Neues aus der Suchsdorfer Politik

Veröffentlicht am 24.09.2018, 21:18 Uhr     Druckversion

Regelmäßig berichtet der Ortsverein in der Stadtteilzeitung "Der Suchsdorfer" über seine Arbeit und die für Suchsdorf wichtigen Themen. Zusätzlich stellen wir diese Artikel online zur Verfügung. In der nächsten Ausgabe wird es um den Start des Ortsbeirat in die neue Wahlperiode gehen, außerdem beschäftigte uns die Neubaufläche Rotenbek. Nicht zuletzt laden wir ein zu den Suchsdorfer Bürgergesprächen mit unserem Ratsherrn Andreas Arend und der Gesprächsrunde im Sportheim.

Langjähriger Ortsbeiratsvorsitzender Reinhard Warnecke verabschiedet sich

 

Am 14. September 2018 hat Reinhard Warnecke (SPD) den Staffelstab des Vorsitzenden im Ortsbeirat, in diesem Fall den Ortsbeiratsstempel, an E. Paul Stamp (SPD) als neuem Vorsitzenden übergeben. Er war mehr als 20 Jahre in abwechselnden Rollen Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender des Ortsbeirates Suchsdorf. 

 

Mit seiner ruhigen und besonnenen Art und sachlicher Kompetenz hat er die Arbeit im Ortsbeirat mit geprägt und wird dafür über die Parteigrenzen hinweg von allen Ortsbeiratsmitgliedern sehr geschätzt. Seine Zusammenarbeit mit dem Gremium und dem Publikum war immer geradlinig, wertschätzend und vermittelnd. Dabei scheute er aber auch nicht die Auseinandersetzung zu kontroversen Themen. 

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat er sich vehement und mit großer Verlässlichkeit für die Suchsdorfer Belange eingesetzt. Ob die Integration des Baugebietes Suchsdorf an der Au oder die Umstrukturierung der Schule Suchsdorf. Immer wieder hat er es mit viel Fingerspitzengefühl geschafft sachbedingte Kontroversen, ob mit Anwohnerinnen und Anwohnern oder mit der städtischen Verwaltung, zu bereinigen. Wir bedanken uns für seinen unermüdlichen Einsatz für unseren Stadtteil Suchsdorf.

Wir freuen uns als SPD-Suchsdorf, dass E. Paul Stamp (25 J.) einstimmig zum Vorsitzenden des Ortsbeirates gewählt worden ist. In der konstituierenden Sitzung waren aber auch inhaltliche Themen auf der Tagesordnung: Frau Schmitt von der Polizeistation Suchsdorf stellte die Kriminalitätsstatistik für das letzte Jahr vor. Auch wenn einzelne Straftaten, wie Beispielsweise Wohnungseinbrüche, in der absoluten Zahl zugenommen haben, bleibt unser Stadtteil in der Gesamtheit doch sicher. Frau Schmitt erklärte den überproportionalen Anstieg einzelner Straftatbestände mit systematischer Kriminalität, wobei die Diebesbande, die für die Wohnungseinbrüche in Suchsdorf verantwortlich war, gefasst worden sei. Nichtsdestotrotz ist eine Polizeipräsenz in Suchsdorf wünschenswert, was für den Erhalt der Polizeistation im Stadtteil spräche. Hierfür gilt es sich weiter einzusetzen.

Als zweiten inhaltlichen Tagesordnungspunkt stellte die Firma Vossloh ihr neues Werk vor. Die laufende Produktion findet nun gänzlich in Suchsdorf statt. Beim Tag der offenen Tür, zu dem auch alle Suchsdorfer Nachbarn herzlich eingeladen waren, erschienen rund 2500 Bürger. In der Gesamtheit freuten sich die meisten über unseren neuen Nachbarn Vossloh, wobei zwei Anwohner aus der Siedlung Fernblick den häufigen Verkehr der Loks auf den Gleisen und den damit verbundenen Lärm kritisierten. Es gilt dem nachzugehen, ob Grenzwerte für den Lärm überschritten werden und gegebenenfalls der Lärmschutzwall verlängert werden muss. Hierfür wurde ein Antrag vom Ortsbeirat einstimmig beschlossen.

Aufruf zum Mitgestalten:Wir haben als Stadtteil die Möglichkeit, uns für die Standorte neuer Sitzmöglichkeiten auszusprechen. Falls es Ideen oder Anregungen gibt, kann man sich gerne bei uns oder in der nächsten Ortsbeiratssitzung melden.

 

Viel Transparenz und Beteiligung bei Planungswerkstatt der Stadt Kiel zum Baugebiet Rotenbek

 

Die Kieler Bevölkerung wächst an und damit verbundenen ist eine erhöhte Wohnungsnachfrage. Diese erfordert einen geschätzten Neubaubedarf von 21.500 Wohneinheiten bis 2030. Aus diesem Grund hat die Stadt Kiel einen Wohnbauflächenatlas entwickelt. Dieser ist eine Zusammenstellung von möglichen Baubereichen die für eine wohnbauliche Entwicklung im Kieler Stadtgebiet geeignet erscheinen. Auch der Rotenbek ist hier mit einer Gesamtfläche von 16.135 m² für eine 1 bis 5 jährige Realisierungsmöglichkeit für Wohnungsbau aufgelistet. Seitdem sind viele Anfragen von Anwohnerinnen und Anwohnern aber auch von Bauinteressierten zu den bisherigen Planungen gestellt worden. Um mehr zu Transparenz zu schaffen hatte die Stadt Kiel am 22. September 2018 zu einer Planungswerkstatt eingeladen. Über 100 Interessierte Menschen sind gekommen, um sich zunächst bei einer Vor-Ort-Besichtigung über das Vorhaben der Stadt Kiel zu informieren. Auf der Potentialfläche Rotenbek ist eine Baugebietsfläche von ca. 11.000 m² vorgesehen. 

Die Zufahrt ist über die Straße Rotenbek geplant. Insgesamt passt sich die gesamte Baufläche gut in das Areal ein. Auf der Anschlussveranstaltung im SSV konnten Verständnisfragen gestellt oder auch eigene konkrete Vorstellungen zur Umsetzung vorgetragen werden. Auch die Suchsdorfer SPD war vor Ort vertreten. 

Wir stellen klare Forderungen für einen Gestaltungsrahmen!

  • Die Suchsdorfer Bürgerinnen und Bürger, speziell die Anlieger, müssen weiterhin transparent über alle Bauplanungen informiert und an ihnen beteiligt werden, 
  • die Charakteristika, die Suchsdorf und Klausbrook als Wohnstandort attraktiv machen (Mischung Grün/Bebauung, ausreichende soziale Infrastruktur wie Schule und Kita-Plätze, altersgerechter, barrierefreier Wohnraum, Minimierung der Versiegelung), müssen unbedingt berücksichtigt werden, 
  • es muss ein Mischgebiet entstehen, 
  • Mehrfamilienhäuser dürfen eine max. Geschosshöhe von drei Etagen nicht überschreiten,
  • die Schaffung von barrierearmem und barrierefreiem einschließlich rollstuhlgerechtem Wohnraum,
  • eine leistungsgerechte Verkehrsanbindung,
  • der Erhalt der Landschaft mit Reddern und Knicks, eine Minimierung der Versiegelung,
  • die Erhaltung der Fußwege zur Naherholung und einen Mindestabstand der Grundstücke und Gebäude zwischen 30 m bis 50 m zur Au hin, 
  • bei der Errichtung sind zwischen den Quartieren ausreichend Grünflächen zu berücksichtigen, 
  • bei den Bauvorhaben sollen energieeffiziente Anforderungen berücksichtigt werden,
  • für die Bauphase ist eine alternative Zuwegung über den Steenbeker Weg zu prüfen.

Dabei ist es uns wichtig das Wachstum behutsam zu entwickeln. 

 

 

Bürgergespräche mit der Suchsdorfer SPD

Ideen für Suchsdorf. Suchsdorfist ein lebens- und liebenswerter Stadtteil. Seit Jahrzehnten wird die Entwicklung von der Suchsdorfer SPD mit geprägt. Wir sind uns der Verantwortung und Verpflichtung bewusst. Das beinhaltet auch regelmäßige Gespräche mit Ihnen und eine nachvollziehbare Politik.

Die Suchsdorfer SPD lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich zu Bürgergesprächen ein. Gestalten Sie mit uns gemeinsam Suchsdorf und Klausbrook! 

Wir wollen aber auch Ihre Probleme aus erster Hand erfahren und helfen, sie zu lösen. Wir wollen mit Ihnen über Ihre Ideen für Suchsdorf und Klausbrook sprechen. 

Die Bürgergespräche finden im Suchsdorfer Bürgerraum, Eckernförder Straße 421 a, am 25. Oktober ab 18:15 bis 19:15 Uhrstatt. 

Der Suchsdorfer Ratsherr Andreas Arend (SPD)mit Ihnen vor Ort über Ihre Ideen für den Stadtteil sprechen. Aber auch sonst können Sie jederzeit schriftlich oder persönlich mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Ohne Block und Bleistift 

Die Suchsdorfer SPD trifft sich einmal im Monat im SSV Suchsdorf ab 19.00 Uhr zu einer offenen Gesprächsrunde und Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein. Hier können Sie uns und unsere politischen Standpunkte kennenlernen oder sich auch selbst zu kommunalen Themen äußern. 

Das nächste Treffen findet am 22. Oktober 2018 ab 19.00 Uhr im SSV, Alter Steenbeker Weg 24 statt. Diskutieren Sie mit uns die aktuellen politischen Geschehnisse und Themen. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr SPD-Ortsverein Suchsdorf

 

Andreas Arend, Ratsherr, Möllenholt 38

Telefon: 0160 613 17 00,

E-Mail:andreas.arend@spd-suchsdorf.de

 

E. Paul Stamp, Ortsbeiratsvorsitzender

Telefon: 311 836

 

Kontakt:

Internet:www.spd-suchsdorf.de

www.spd-fraktion-kiel

www.facebook.com/spdsuchsdorf

 

Homepage: SPD-Suchsdorf

Unser Mann im Bundestag

Für uns im Landtag

Publikationen

Eintreten!

webmaster

Dirk Lerche
webmaster@spd-kiel.de